Verordnung vom Arzt

Wenn Sie aufsaugende Inkontinenzprodukte benötigen, wenden Sie sich zunächst an Ihren Arzt. Er kann Ihnen eine Verordnung für Hilfs- und Heilbehelfe ausstellen. Dann tragen die Krankenkassen die Kosten für die “medizinisch notwendige” Versorgung mit Inkontinenzprodukten. Zahlreiche Attends Produkte werden von allen Krankenkassen finanziert. In der Regel müssen Sie nur den gesetzlich festgelegten Selbstbehalt von 10% bezahlen. Das heißt, Sie können Ihre Verordnung im Fachhandel oder bei Apotheken einlösen. Und so einfach geht es:


Step1
Step2
Step3